FAQ & Gastgeber

Häufig gestellte Fragen &
wie auch du ganz einfach als Gastgeber helfen kannst findest du hier!

"To Do Liste" bei der Aufnahme von Ukrainern

Wie schön, dass Sie sich entschieden haben Ukrainer bei sich aufzunehmen. Vielen Dank für Ihr Engagement! Hier nun zusammengefasst eine kleine "To Do Liste" zur Aufnahme unserer Schützlinge. Diese Gänge und Aufgaben sind zeitlich und organisatorisch vor allem zu Anfang nicht zu unterschätzen aber es lohnt sich! Es werden Freunde fürs Leben. "Gemeinsam sind wir eine Welt"

Kontaktpersonen:

Stefanie Götz (+49 152 53587601)
Sophia Wolters (+49 157 39156850)
Kensington Potter Stephens (+49 172 7849133)
Tamara Schmidt (+49 157 39394162)

Vor der Ankunft:

  • Zimmerausstattung prüfen (aktuell gibt es überall Möbel bzw. Einrichtungsspenden bspw. bei der Diakonie, Ebay Kleinanzeigen (Tipp: bis 50 € schauen, viele Spenden es dann gerne))

    Die wichtigste Ausstattung vor Ankunft:

  • WLAN-Passwort (Ukrainische SIM-Karten funktionieren in Deutschland oft nicht. Verbunden bleiben ist allerdings das allerwichtigste!)

  • Handtücher, Zahnpasta, Hygiene Artikel, Seife/Shampoo, Ersatzzahnbürsten (Kommentarlos ins Zimmer legen, damit sich die Ukrainer unbeobachtet bedienen können. Die meisten würden nie selbst danach fragen)

  • Kindergerechte Spielsachen (Die Kleinsten stürzen sich gerne darauf und geben den Mamas und Erwachsenen somit etwas Pause), Windeln, Babybrei

> Umfeld organisieren und mobilisieren "gemeinsam sind wir stark" und die ganze Organisation wird deutlich leichter

> Zuständige Behörden und umgebende Hilfsangebote auch Schulen, Sportvereine etc. und deren Öffnungszeiten, Abläufe, benötigten Daten/Unterlagen, Begleitung zu Terminen durch Dritte und Co. recherchieren; erkundigen Sie sich ggfs. bei der Caritas oder uns bzgl. der Aufnahme https://www.germany4ukraine.de/hilfeportal-de

> Erkundigen Sie sich bei Ihrer Versicherung. Evtl. bietet Ihre Versicherung an, die Ukrainer als Haushaltsmitglieder in Ihre Haftpflicht-/Hausratversicherung kostenlos mit aufzunehmen https://www.cash-online.de/versicherungen/2022/generali-deutschland-unterstuetzt- kriegsfluechtlinge-aus-der-ukraine-und-deren-helfer/588848

Innerhalb von 90 Tagen nach Ankunft:
Bsp. Stadt Stuttgart & Esslingen: https://www.stuttgart.de/ukraine-hilfe,

https://www.esslingen.de/start/es_menschen/ukraine.html

> Anmeldung beim Bürgeramt. Dazu benötigt:

  • Wohnungsgeberbestätigung (Unterschrieben von Vermieter und Mieter, sofern nicht dieselbe Person)

  • Jede ukrainische Person muss zwingend einen Ausweis (Reisepass neu, Reisepass alt, Personalausweis, Geburtsurkunde) haben

  • Eheurkunden, Geburtsurkunden zur Bestätigung der Beziehungsverhältnisse

  • Evtl. Übersetzung der Dokumente (Viele Behörden akzeptieren inzwischen private Übersetzungen, es wird lediglich eine Niederschrift der wichtigen Informationen in Deutsch und Lateinischer Schrift benötigt. Vorher fragen!)

  • ggfs. biometrische Bilder organisieren je nach Behördenangabe

  • Registrierung beim zuständigen Ausländeramt (nach Terminvereinbarung, teilweise per

Online Formular/Post/E-Mail möglich)

  • Bankkonto beantragen. Für Sozialhilfe notwendig! Dazu benötigt:

  • Meldebescheinigung

  • Ausweis (die alten Pässe mit kyrillischer Handschrift werden selten akzeptiert. Hier vorher Übersetzung anfertigen lassen oder Konto im Namen der Jugendlichen mit gedrucktem Ausweis eröffnen.)

https://www.stuttgart.de/buergerinnen-und-buerger/migranten/fluechtlinge/ukraine-hilfe/ankommen/soziale-leistungen.php

> Antrag auf Leistungen nach AsylbLG beim Sozialamt (nach Terminvereinbarung. Evtl. können die Beiträge auch auf ein Drittkonto umgeleitet werden). Anträge können auch bei manchen Caritas-Einrichtungen gleichermaßen und mit mehr Betreuung gestellt werden. (Vorher fragen) https://aktiv.fluechtlingsrat-bw.de/sozialleistungen-fuer-fluechtlinge.html

https://www.caritas.de/magazin/schwerpunkt/krieg-in-der-ukraine/hilfeboerse-ukraine/55bcb565-c4c5-417d-8e6f-6399eb98ee2b

Je nach Bedarf:

  • Kostenlose SIM-Karten (Pass mitnehmen!): Die Telekom bietet aktuell kostenlose SIM-Karten für Ukrainer an. Vorher anrufen, ob aktuell welche vor Ort sind. Leider wird nur noch eine pro Haushalt ausgestellt -> getrennt mit allen Erwachsenen hingehen, dann bekommt jeder eine https://www.teltarif.de/amp/hifle-ukraine-telekom-vodafone/news/87433.html

  • Schulpflicht: In den ersten 6 Monaten nach Ankunft besteht das Recht auf den Schulbesuch, nach 6 Monaten besteht die Pflicht. Trotzdem empfehlen wir einen baldmöglichsten Schulbesuch. Viele Schulen bieten für Ukrainer inzwischen auch Vorbereitungsklassen an. Bestes Vorgehen: Schulen in der Nähe durchtelefonieren https://shkola.in.ua/pidruchnyky/

  • Ukrainer dürfen generell kostenlos öffentliche Verkehrsmittel nutzen (Nahverkehr: ohne Fahrkarte, Pass mitführen; Fernzüge: mit Pass -> kostenloses Ticket: "helpukraine" bei einem Bahn-Kundencenter besorgen) -> Haltestationen/Ablauf zeigen & erklären https://www.bahn.de/info/helpukraine#de

  • Ärztliche/psychologische Versorgung. Nach Antrag auf Sozialhilfe sind die Flüchtenden offiziell gesetzlich krankenversichert; Notfallbehandlungen sind immer möglich

https://www.stuttgart.de/buergerinnen-und-buerger/migranten/fluechtlinge/ukraine- hilfe/ankommen/medizinische-versorgung.php

> Kleiderkammer/Diakonie o.ä. Um Kleider oder Einrichtungsgegenstände zu holen https://www.kreisdiakonie-esslingen.de/standorte

  • Ggfs. Anmeldung bei der Ihrer Versicherung (s. oben)

  • Sprachkurse (am besten mit Bescheinigung/offiziell) bspw. Bei der VHS organisieren (zur Überbrückung auch online kostenlos möglich!) https://learngerman.dw.com/uk/deutschtrainer/c-57366670

https://www.klett-sprachen.de/ukraine-hilfe/n-1/1009 https://deutsch-online.com.ua/bezkoshtovni-kursy-2/

  • Freizeitgestaltung (viele ortsansässigen Vereine nehmen Ukrainer im Moment unbürokratisch und kostenlos auf); zeigen Sie ihnen Ihre Umgebung, lernen Sie diese aus einem anderen Blickwinkel kennen

https://blog.parkrun.com/de/2022/03/30/willkommen-bei-parkrun-2/

Später je nach Wunsch:

  • Wohnungssuche (Sozialhilfesatz des Landes beachten ->Infos Sozialgelder s. oben)

  • Jobsuche https://www.jobaidukraine.com/jobs

Sie brauchen einen Dolmetscher, suchen den Austausch o.ä.: https://www.stuttgart.de/buergerinnen-und-buerger/migranten/fluechtlinge/ukraine- hilfe/ankommen/beratung-und-hilfe.php

Bei Rückfragen/Tipps oder Hilfegesuche melden Sie sich sehr gerne bei uns! Wir versuchen Ihr Anliegen zu klären, so dass alle gut versorgt sind!

Aktuelle Infos über uns und unsere Arbeit finden Sie auf unseren Webseiten

Allgemeine Tipps und Tricks finden Sie auch hier: https://t.me/Solidaritaet_Ukraine (öffentlicher Telegram-Kanal)

Sie haben das Bedürfnis mehr zu tun? Sehen Sie sich auf unseren Webseiten um oder auf: https://helfen-statt-hamstern.de/ https://www.rbb24.de/politik/thema/Ukraine/beitraege/ukraine-krieg-menschen-helfen- spenden-aktionen-russland.html#articlesContList/text_1386318701

https://www.ukraine-stuttgart.de/de/biete-hilfe.html https://www.eurogroupforanimals.org/news/how-you-can-support-animal-protection- organisations-ukraine?fbclid=IwAR2agpFP44- dDWky8b06Q1wi2pz4PP7BMmeOGOUwkApyOwAGxYazuDE6mhA 


Kensington Potter Stephens
0172 7849133

Tamara Schmidt

info@tamaraschmidtfotografie.de
015739394162

Thomas Ulmer
swsonne@outlook.com
017639016690

Dawid Dymek

swsonne@outlook.com
01735476408